Wann und wo...?
Die Challenge beginnt am Freitag, den 02. Juni 2017 um 19:00 Uhr auf dem Marktplatz Ellenberg mit einer kurzen Ansprache und einer lockeren Aufwärmfahrt zur Start-/Ziellinie auf Höhe des ehemaligen Soldatenheimes in der Barbarastraße. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, die Anfahrt zum Startpunkt auf dem Rad zu begleiten. 

Um 20:00 Uhr fällt auf der Barbarastraße der offizielle Startschuss zur knapp 1.007 Km langen Herausforderung, bei der zwischen Ellenberg und Olpenitz 105 Runden nonstop zurückgelegt werden müssen. Wenn alles perfekt läuft, dann sollte ich am Sonntag gegen Mittag an gleicher Stelle die Ziellinie überqueren.

 

Auf der Straße...

In Ellenberg wird unmittelbar am Rundkurs ein Versorgungspunkt eingerichtet, an dem ich von meinem Team betreut werde. Zuschauer können hier relativ nah am Geschehen sein. Radsportler aus insgesamt 6 Bundesländern (Rennrad, Handbike und Velomobil) wollen unterstützten, mich zeitweise begleiten und damit ein Teil der Herausforderung werden. Ziel dieser Challenge ist es nämlich auch, Menschen näher zusammenzubringen – egal ob mit oder ohne Behinderung. Und ganz nebenbei werden damit Berührungsängste und Hemmschwellen abgebaut - das ist gelebte Inklusion!

Hinweis: Von Freitag bis Sonntag wird auf der Ostseestraße die zulässige Höchstgeschwindigkeit für Kraftfahrzeuge auf 50 Km/h halbiert, zusätzlich ist ein Überholverbot für Fahrzeuge aller Art eingerichtet. Durch Streckenposten, Sicherungsfahrzeuge und eine geschlossene Verbandsfahrt der Rad fahrenden Akteure wird auf dem Rundkurs für zusätzliche Sicherheit gesorgt.

 

Interessantes Rahmenprogramm
Auf dem angrenzenden Veranstaltungsgelände, welches freundlicherweise von der Firma Decom zur Verfügung gestellt wurde, erwartet die interessierten Besucher am Samstag, den 03.06.2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr während des laufenden Rekordversuches Information und Interaktion für die ganze Familie.


Neben Vorführungen von einigen Rollstuhl-Sportarten wie z.B. Basketball (Rolli-Sportgruppe des SV Adelby), Handbiken (Pro Activ), Selbstverteidigung (Sportakademie Valerio) und Tischtennis (Therapiezentrum Ellenberg) treffen Interessierte auch auf einen Rollstuhl-Hindernisparcours, auf dem sie für einen Moment die Perspektive wechseln und in zweierlei Hinsicht erfahren können, mit welchen Alltagshürden viele Rollstuhlfahrer konfrontiert werden. Mitmachen und ausprobieren ist hierbei ausdrücklich erwünscht.


Der Spaß für die Kleinen soll natürlich nicht zu kurz kommen, auf sie wartet ganztags eine Hüpfburg, Kinderschminken und nachmittags bietet der Ferienhof Siemen auf der angrenzenden Weide von 14:00 bis 17:00 Uhr Ponyreiten an. Rad statt Rollstuhl / Besi & Friends - Ein Mutmacher-Projekt im Kampf gegen MS, dem auch ich angehöre, stellt aktuelle Projekte vor und begleitet mich zeitweise auf der Strecke. Der Radsportverband Schleswig-Holstein unterstützt mich ebenfalls mit Begleitfahrern und ist mit einem Info-Stand vor Ort.

 

Rollstuhl-Rapper Sittin' Bull live vor OrtMit dabei ist auch der Rollstuhl-Rapper „Sittin‘ Bull“, der die Challenge am Samstag mit seinem Auftritt musikalisch unterstützen wird. Live und in Farbe auf der Bühne um 11:30; 13:30 und 15:30 Uhr.

Die Kreisverkehrswacht Schleswig-Flensburg informiert rund um das Thema Sicherheit im Straßenverkehr und bringt die mobile Fahrradwerkstatt mit. Eine gute Gelegenheit, um Kinderfahrräder auf Verkehrssicherheit prüfen zu lassen. Auf dem Fahrrad-Parcours der Kreisverkehrswacht können Radfahrer ihre Geschicklichkeit testen. Außerdem werden Rollstühle, Handbikes und Vorsatzbikes von Pro Activ ausgestellt, die vor Ort getestet werden können. Auch der Fahrzeugumrüster KIRCHHOFF Mobility ist mit einem für Rollstuhlfahrer umgebauten Fahrzeug vertreten und zeigt interessierten Besuchern Möglichkeiten für angepasste Mobilitätshilfen in Serienfahrzeugen.

Während der laufenden Challenge werden am Samstag tagsüber Livebilder von einer Drohne auf das Veranstaltungsgelände übertragen. Und selbstverständlich wird für Rollstuhlfahrer ein vernünftiges Rolli-WC vorhanden sein, damit auch sie die Veranstaltung uneingeschränkt besuchen können.

 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

 

Wichtiger Hinweis:
Wir freuen uns über jeden einzelnen Besucher der Rahmenveranstaltung am Samstag und zahlreiche Zuschauer am Streckenrand. Direkt am Veranstaltungsgelände oder am Rundkurs können wir aus Sicherheitsgründen jedoch leider keine Parkplätze für Kraftfahrzeuge vorhalten.


Bitte nutzen Sie unseren kostenlosen Shuttle-Service mit dem Edeka-Bus, der Sie am Samstag ab 10:00 Uhr von den unten aufgeführten Parkplätzen / Haltestellen zum Veranstaltungsgelände nach Ellenberg, zum Wendepunkt in das Ostsee Resort Olpenitz und wieder zurückbringt.

Wenn Sie mit Fahrrad kommen, finden Sie auf dem Veranstaltungsgelände selbstverständlich eine geeignete Abstellmöglichkeit.

 

Fahrplan Shuttle-Service für Samstag, den 03.06.2017
Rathaus Kappeln:        ab 10:00 stündlich bis 16:00 Uhr  
ZOB Kappeln:              ab 10:10 stündlich bis 16:10 Uhr
Marktplatz Ellenberg:  ab 10:15 stündlich bis 16:15 Uhr 
Gelände DECOM:         ab 10:20 stündlich bis 16:20 Uhr
Wendepunkt Olpenitz: ab 10:30 stündlich bis 16:30 Uhr

Zurück zu den Parkplätzen
Ellenberg DECOM:       ab 10:50 stündlich bis 16:50 Uhr

 

Das Programm wird nach und nach aktualisiert und erweitert. Es lohnt sich also, immer wieder mal vorbeizuschauen.

Den Flyer zur Veranstaltung können Sie hier als Pdf-Datei runterladen.