1000 Kilometer in weniger als 42 Stunden


Diese Bestmarke von etwas mehr als 42 Stunden will der Rollstuhl-Aktivist und Extremsportler Boris Guentel (53) versuchen zu unterbieten und damit den Rekord im Idealfall nach Schleswig-Holstein holen. Sein Ziel wird sein, die Distanz von 1.000 Km in weniger als 42 Stunden zu absolvieren. Die Durchführung der Challenge findet vom 02. bis 04. Juni 2017 im näheren Umland von Kappeln an der Schlei statt.


Neben der sportlichen Herausforderung mit einem eigens dafür gebauten Liegebike will Guentel mit dem Vorhaben nach seiner erfolgreichen 300-Km-Tour im August 2015 erneut den Beweis bringen, dass Menschen mit Behinderung durchaus fähig sein können, starke Leistungen zu vollbringen. Zahlreiche Radsportler und Freizeitradfahrer wollen Guentel unterstützten, ihn streckenweise begleiten und damit ein Teil dieser außergewöhnlichen Herausforderung werden. Zwei weitere Profi-Handbiker haben ihr Kommen signalisiert. Sie alle wollen Guentel damit auch eine moralische Unterstützung geben.


Boris Guentel HandbikeTagsüber haben ambitionierte Radfahrer die Möglichkeit, einige Kilometer mitzufahren. Ziel dieser Challenge ist auch, Menschen näher zusammenzubringen – egal ob mit oder ohne Behinderung. Und ganz nebenbei werden damit auch Berührungsängste und Hemmschwellen abgebaut - das ist gelebte Inklusion! In den kühleren Nachtstunden will Guentel seine Geschwindigkeit erhöhen und abgesichert durch seine Begleitfahrzeuge Strecke machen…

An dem 9,6 Km langen Rundkurs zwischen Ellenberg und Olpenitz wird ein Basislager eingerichtet, in dem Guentel betreut und versorgt wird. Zuschauer können hier sehr nah am Geschehen sein.


Die Kreisverkehrswacht Schleswig-Flensburg informiert im Basislager rund um das Thema Sicherheit im Straßenverkehr. Die Sensibilisierung zur Nutzung von Fahrradhelmen, heller Bekleidung, Reflektoren und funktionierender Beleuchtung steht hierbei ebenso im Fokus, wie der Verzicht auf Alkohol im Straßenverkehr. Ortsansässige Vereine / Organisationen haben die Möglichkeit, sich und ihre Arbeit zu präsentieren.
Außerdem werden verschiedene Handbikes und Vorsatzbikes von Pro Activ ausgestellt. Unter fachlicher Anleitung können Rollstuhlfahrer die Bikes vor Ort Probefahren.


Die Challenge 2017 startet im Kappelner Stadtteil Ellenberg, unweit der Stelle, an der Guentel Anfang August 2015 seine 300 Kilometer Tour von Cloppenburg nach Kappeln an der Schlei nach einer Fahrtzeit von 09:55 Stunden erfolgreich beendet hat. Und wenn alles gut läuft, dann wird er nach knapp über 1.000 zurückgelegten Kilometern dort auch wieder die Ziellinie überqueren.


Alles in allem geht es bei dieser Veranstaltung nicht nur um eine One-Man-Show oder einfach „nur um einen Weltrekordversuch“, sondern auch darum, das Thema Inklusion zu fördern. Das ist Guentel’s Anliegen, seit vielen Jahren.